CompanyMood
Führungskräfte unterstützen - Mitarbeiterfeedback mit CompanyMood
Mitarbeiterzufriedenheit

Fresh – diese Anbieter versorgen dein Büro mit frischem Obst

Frisches Obst im Büro erfreut nicht nur das Auge, auch MitarbeiterInnen schätzen den Service und empfinden die regelmäßige Portion Vitamine als Wertschätzung Ihres Arbeitgebers. Immer mehr Unternehmen setzen auf den bunten und gesunden Mix aus Geschenk und Eigennutzen, schließlich sind gesunde MitarbeiterInnen weniger krank und senken somit auch die Kosten von Fehltagen. Und das schon ab 0,50 € Cent pro Person und Tag.

Vitamine machen munter

Frisches Obst unterstützt die Gesundheit der MitarbeiterInnen auf angenehme Art und Weise. In der Praxis werden die farbenfrohen Obstkörbe gerne angenommen. Ist Obst kostenlos oder günstig in greifbarer Nähe, z.B. neben dem PC Arbeitsplatz, wird öfter zugegriffen und somit gleichzeitig die Lust auf Süßigkeiten reduziert.

Für das Unternehmen hat der regelmäßige Obtskorb noch einen steuerlichen Vorteil. Bis zu einem Freibetrag von 500 Euro im Jahr je Arbeitnehmer sind Leistungen des Arbeitgebers zur betrieblichen Gesundheitsförderung zusätzlich zum Lohn/Gehalt steuerfrei (§ 3 Nr. 34 EStG).

Überblick und Karte – Frischobst direkt ins Büro liefern lassen

Ihr möchtet euer Büro, die Kantine oder den Pausenraum regelmäßig mit frischem Obst ausstatten? Ob täglich, wöchentlich oder einmal im Monat, wir haben deutschlandweit Lieferdienste für Frischobst in einer Karte für euch zusammengefasst.

Eure Stadt ist nicht dabei? Dann googelt einfach: Frisches Obst ins Büro + eure Stadt.

Was haltet Ihr von frischem Obst im Büro zur Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit?
Teilt uns gerne eure Meinung mit!

Orlando Policicchio

Online Marketer & Gründer, politisch, musikalisch... meist gut gelaunt ;)

Comments

  1. Thomas Kujawa (familienfreund KG) - 8. August 2016 at 16:12 - Antworten

    Klasse, Orlando. Praktische Übersicht für den Einstieg.

    Aus unserer täglichen, bundesweiten Arbeit will ich Dir und den Lesern einen einfachen Rat geben:

    Der Händler um die Ecke bringt in vielen Fällen auch gern das Obst und Gemüse ins Büro. Einfach mal mit dem geplanten Budget nachfragen. In vielen Fällen machen das kleine Händler sogar ohne Aufpreis.

    Ist ja, wegen der wegfallenden Transportwege nicht nur gut für die Umwelt. Bei Saisonware kommt es oft auch noch aus der Region und unterstützt den ‚Nachbarn‘.

    • Hallo Thomas,
      vielen Dank für deinen Tipp. Das stimmt natürlich. Ich habe versucht die Dienste an möglichst vielen Orten zu wählen. Oft sind es in der Tat auch traditionelle Obsthandel, die einen Lieferservice anbieten. In wenigen Fällen sind es bundesweit liefernde Startups. Ich unterstütze den regionalen Handel auch und bin deiner Meinung! Also alle erstmal in der Nachbarschaft umschauen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.