CompanyMood
Führungskräfte unterstützen - Mitarbeiterfeedback mit CompanyMood
Interviews

Mitarbeitermotivation im Fokus – Kathrin Conredel im Interview

Kathrin Conredel ist Personalcoach und Expertin für Arbeitsglück. Mit ihrer 25-jährigen Berufserfahrung steht sie Unternehmen zur Verbesserung der Mitarbeitermotivation und Mitarbeiterzufriedenheit zur Verfügung. Als Feelgood Managerin (kc-feelgood.de) wird sie mit den täglichen Anforderungen der Mitarbeiter und Führungskräfte im Unternehmen konfrontiert.
Wir freuen uns, dass Kathrin uns für dieses Interview zur Verfügung steht.


Orlando:

Hallo Kathrin, vielleicht erzählst du einfach mal ein wenig von dir und deinem Werdegang, damit unsere LeserInnen dich kennenlernen.

Kathrin:
Hallo Orlando, sehr gerne. Mein beruflicher Werdegang startete vor 25 Jahren im Vertrieb. Kommunikation mit Menschen, in diesem Fall Kunden, hat mich von Anfang an begeistert. Nach 4 Jahren bin ich in die Assistenz eingestiegen und habe 13 Jahre an der Seite von Führungskräften gearbeitet. Meist konzeptionell und immer öfter mit dem Bereich Marketing verbunden. Durch meine Schnittstellenfunktion war ich zentraler Ansprechpartner für Mitarbeiter und wurde immer ins Boot geholt, wenn es um Optimierungen, Sorgen oder Problemstellungen der Mitarbeiter ging. Mein Chef erkannte die Fähigkeiten und wies mir den Bereich HR & Marketing zu, den ich die letzten 8 Jahre betreut habe. Ich erkannte wie wichtig das Thema Mitarbeiterzufriedenheit und -motivation in Unternehmen ist und kam so zum Feelgood Management.


Orlando:

Wenn ich mich entscheide, die Mitarbeitermotivation in meinem Unternehmen zu steigern und dich engagiere, welche Vorbereitungen sollte ich treffen?

Kathrin:
Am besten keine! Wichtig ist ja die tatsächliche Stimmung im Unternehmen einzufangen, also sozusagen den IST-Zustand kennenzulernen. Damit ein Projekt zum Erfolg reift, sollte die Führungskraft bereit sein, etwas zu verändern und vorzuleben. In erster Linie beginnt Feelgood Management bei jedem selbst und der Bereitschaft, dies offen zu kommunizieren.


Orlando:

Wie gehst du bei der Verbesserung der Mitarbeitermotivation in Betrieben vor? Gibt es einen festen Ablaufplan, erarbeitest du dir die vorher benötigten Informationen und welche Daten sind zu beachten?

Kathrin:
Natürlich gibt es eine Struktur oder besser gesagt ein Prinzip, das ich anwende. Dennoch ist der Schritt eines Unternehmens sehr individuell. Wo steht ein Unternehmen, was möchte es verändern und was ist es bereit, zu investieren. In meinem “Prinzip” gibt es 8 Module. Jedes Modul funktioniert in sich selbst. Vorher benötigte Informationen wären z.B. eine Mitarbeiterbefragung, um festzustellen, an welchen Stellen Veränderungsbedarf besteht. Diese können dann in die einzelnen Module übertragen werden.


Orlando:

Wie lange brauchen die Unternehmen aus deiner Erfahrung, um das von dir erarbeitete Prinzip zur Mitarbeitermotivation umzusetzen?

Kathrin:
Eine schwierige Frage. Das hängt natürlich von vielen Faktoren ab, z.B. wie schnell können Entscheidungen getroffen werden, wie schnell lassen sich Mitarbeiter auf Veränderungen ein, usw. Ich denke, nach 6 Monaten sollte man erste Erfolge sehen und spüren können.


Orlando:

Führungskräfte auf die Motivation der Mitarbeiter zu trainieren, stelle ich mir schwer vor. In einzelnen Fällen hat man sicherlich auch mit Menschen zu tun, die sich damit aus charakterlichen Gründen schwer tun oder vielleicht auch eher das Problem sind, statt die Motivation zu fördern. Hattest du schon Fälle, bei denen du aufgeben musstest?

Kathrin:
Nein, zum Glück nicht. Aber du hast Recht. Es gibt Menschen, die keine Veränderungen zulassen. Der passende Satz hierzu ist “Wir haben das immer schon so gemacht!”. Wer so denkt, kann weder Innovation noch Wachstum generieren. Wie schon gesagt, die Führungskräfte MÜSSEN bereit sein, neue Wege zu gehen. Wer dies nicht zulässt, scheitert!


Orlando:

Welcher Mittel bedienst du dich bei deinen Aufgaben? Gibt es feste Methoden, Ansätze oder auch Tools, die du zur Mitarbeitermotivation nutzt?

Kathrin:
Mein Prinzip ist ein Praxisprinzip. In diesem Prinzip habe ich alle meine Erfahrungen aus 25 Jahren Berufsleben vereint. Zusammen mit einem Experten für Kommunikation habe ich die 8 Module entwickelt, die natürlich Methoden und Tools beinhalten. CompanyMood ist z.B. ein Tool dabei.


Orlando:

Möchtest du uns einen kleinen Einblick in dieses Prinzip geben?

Kathrin:
Gerne. Wir nennen es “Sonnenblumen-Prinzip”, denn die Sonnenblume ist ein Multiplikator aus der neue Sonnenblumen entstehen. Die 8 Module sind:

  • Guter Boden
  • Saatgut
  • Wasser
  • Sonne
  • Schutz
  • Pflege
  • Stütze
  • Zeit

Wenn alle Faktoren optimal genutzt werden, strahlt die Sonnenblume dem Himmel entgegen und verbreitet einen enormen Wohlfühlfaktor. Die einzelnen Module haben wir entsprechend in die Arbeitswelt übersetzt.  Dies bedeutet, dass z.B. der “Gute Boden” die Rahmenbedingungen des Unternehmens sind oder die Saatgut sich mit dem Thema Personalauswahl bzw. Recruitingprozess beschäftigt usw.

Orlando:
Wie misst du die Erfolge nach Abschluss deiner Arbeit? Können Unternehmen deine Erfolge an Messgrößen festmachen?

Kathrin:
Messgrößen ist ein spannendes Thema und ja, es gibt sie. Dank dem Buch von Dr. Oliver Haas (Corporate Happiness® als Führungssystem) gibt es viele Ansätze der Messbarkeit. Im Vorfeld kann man sogar errechnen, wie viel Geld die unmotivierten Mitarbeiter kosten! Das sollte jeder mal ausprobieren. Auswertungen von Mitarbeiterfragebögen vorher und nach 6 oder 12 Monaten sind zudem erste messbare Größen. Für mich sind aber der Rückgang von Krankenquoten und Fluktuation sowie der Anstieg der Produktivität nachweisbare Ergebnisse. Und das schönste Ergebnis ist, wenn die Mitarbeiter mit einem Lächeln zur Arbeit kommen und sich auf ihr Team freuen!

Wir bedanken uns im Namen von CompanyMood und unseren LeserInnen für dieses aufschlussreiche Interview und wünschen dir weiterhin alles Gute und viel Erfolg bei deiner Arbeit.

Wer Kathrin Conredel und kc-feelgood folgen möchte, kann auf der Facebook-Seite rund um ihre Arbeit, Mitarbeitermotivation und Mitarbeiterzufriedenheit informiert bleiben.

Orlando Policicchio

Online Marketer & Gründer, politisch, musikalisch... meist gut gelaunt ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.