CompanyMood
Führungskräfte unterstützen - Mitarbeiterfeedback mit CompanyMood
Mitarbeiterzufriedenheit

Personalberatung – so erleichtert CompanyMood die Arbeit

Personalberater und Personalmanager sind in Unternehmen regelmäßig mit komplexen Zusammenhängen konfrontiert. Sie analysieren, planen, verbessern und sind verantwortlich für angewandte Maßnahmen. Oft bedarf es dazu einer Vorlaufzeit, in der anhand von Metriken wie Fluktuation, Krankenstand, Überstunden, Umsatzzahlen und auch Umfragen ein Gesamtbild des Unternehmens erlangt werden soll. Schließlich wollen Verantwortliche wissen, wo Potentiale, Probleme, evtl. Fallstricke oder auch Trends bestehen.

Hohe Anforderungen mit Zeit- und Kostendruck

Der Kostendruck bei diesen Beratungsaufgaben ist nicht selten groß. Methoden müssen sorgfältig ausgesucht und nicht nur zeitkritisch durchgeführt werden, sondern auch in den vorgegebenen Budget-Rahmen passen. Oft wird hier mit Umfragen gearbeitet. Zur Erfolgsmessung werden meist klassische Metriken, wie der Umsatz pro Mitarbeiter, herangezogen. Dies ist sinnvoll, allerdings nicht immer optimal für die Aufgaben, wie z.B. einen Kulturwechsel zu begleiten und umzusetzen. Denn hier kann auch mal eine Stagnation der Werte oder ein langfristiges Ziel angestrebt werden, das in seltenen Fällen kurzfristig sogar für eine Verschlechterung der Messwerte verantwortlich ist. Nur wer die Zusammenhänge erkennt, kann diese richtig deuten.

Ist-Zustand und Schlüssel-Faktoren erkennen

Mitarbeiterzufriedenheit analysieren

Bisher gab es keine Möglichkeit, in kürzester Zeit das Betriebsklima und die meistgenannten Gründe zu ermitteln. Umfragen haben aufgrund ihrer Komplexität und der Art des Mediums (meist Papierfragebogen) eine längere Auswertungsdauer. Entscheidend ist auch, was gefragt wird. Eine Bewertung die aus gestellten Fragen resultiert, kann auch nur Antworten in den abgefragten Bereichen erbringen und ist somit in gewissem Maße beschränkt.  Eine Bewertung der Mitarbeiterzufriedenheit auf diesem Wege ist eventuell umfangreich, enthält aber nicht immer das vollständige Stimmungsbild in einem Unternehmen.

Zuhören statt fragen

mood-tracking-lpWeshalb geben wir MitarbeiterInnen nicht einfach ein Werkzeug an die Hand, das ihnen ermöglicht, jederzeit selbstständig Kritik und Lob zu äußern? Völlig anonym, falls gewünscht. Warum sollen MitarbeiterInnen nur an ein-  oder zweijährigen Umfragen teilnehmen, wenn sie doch eigentlich jederzeit etwas wichtiges sagen könnten. Teams wissen oft am besten selbst, wo die Herausforderungen, Erfolge und Probleme im Alltag liegen.

Erfolgreiche Stimmungsmessung

Hier kommt CompanyMood ins Spiel. Durch die simple Stimmabgabe wird jeder Mitarbeiter einmal wöchentlich motiviert, seine Arbeitswoche zu bewerten. Fünf Smileys machen die Auswahl der Stimmung intuitiv. Die Angabe eines Grundes vervollständigt die Bewertung und gibt genaue Aufschlüsse über Erfolge und Probleme bis auf Abteilungsebene. Alle Angaben der Mitarbeiter können völlig anonym gesendet werden.

Analyse-Mitarbeiterzufriedenheit-Company-Mood

Alle wichtigen Ereignisse im Blick

Die Auswertungen sind in Echtzeit nach Bewertung der MitarbeiterInnen einsehbar und bieten einen Überblick des Ist-Zustandes der Mitarbeiterzufriedenheit und des Betriebsklima im Unternehmen. Aus den Auswertungen können zudem geeignete Trainings und Events angewendet werden.

Weitere Analysemöglichkeiten wie z.B. Event-Pins (Ereignisse und Auswirkungen), die besonders zur Erfolgsmessung geeignet sind und Funktionen wie „Aktives Employer Branding„, machen CompanyMood noch effektiver.

 

Du bist PersonalberaterIn, HR Manager, Feelgood ManagerIn oder im HR Bereich tätig?
Dann starte noch heute deinen kostenlosen Test-Account (bis 10 Nutzer frei) und lerne die Vorteile glücklicher Mitarbeiter kennen.

Jetzt starten
Orlando Policicchio

Online Marketer & Gründer, politisch, musikalisch... meist gut gelaunt ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.