CompanyMood©️
Führungskräfte unterstützen - Mitarbeiterfeedback mit CompanyMood
News

Corona-Krise: Wie geht es den MitarbeiterInnen jetzt?

Arbeiten MitarbeiterInnen aufgrund der aktuellen Corona-Krise von zuhause oder unter erschwerten Bedingungen, ist es besonders wichtig, die Kommunikation und den Austausch der Teams zu fördern. 

Bei der Arbeit aus dem Home Office kommt es u. a. auf eine reibungslose Kommunikation an. Viele Unternehmen greifen dabei auf Videokonferenzen, Messaging-Dienste wie Slack, Microsoft Teams, Rocket Chat oder auch Projektmanagement-Tools wie Asana oder MeisterTask zurück, die oft schon im Einsatz waren.

Neben dem Tagesablauf, einzuhaltenden Deadlines und laufenden Projekten kommen auch verstärkt die menschlichen Seiten zum Vorschein. Wie geht es meinen KollegInnen? Welche Ängste oder Befürchtungen bestehen? Wie kann ich als Arbeitgeber unterstützen?

Wie fühlen sich die MitarbeiterInnen im Home Office?

CompanyMood unterstützt Unternehmen und Führungskräfte bei wichtigen Entscheidungen und dabei, die Stimmung und allgemeines Feedback aller MitarbeiterInnen zu sammeln und auszuwerten. Mit verschiedenen Feedback-Kanälen (Stimmungsbarometer, Chat, Umfragen) und einem Maßnahmen-Management, verhilft CompanyMood, auch in Krisenzeiten, zu einer verbesserten Kommunikation.

Dabei kann CompanyMood, gerade für Unternehmen mit Remote-Teams oder in Zeiten von Home Office, einige Vorteile bieten.

Stimmung und relevante Themen im Auge behalten

Wenn auch erstmal die Abgeklärtheit der handelnen Personen und eine gute Organisation in Krisen vorrangig sind, begleiten uns unweigerlich einige Ängste. Diese können je nach Charakter der Personen und der Organisation unterschiedlich ausgeprägt sein.

Während die einen Gehaltsausfälle fürchten, steht bei anderen die Sorge um die Familie oder die eigene Gesundheit, besonders bei RisikopatientInnen, im Vordergrund. Um auf die Sorgen und Bedürfnisse der MitarbeiterInnen in Krisenzeiten einzugehen, ist Feedback sehr gut geeignet.

Routinen, wie das kontinuierliche Feedback mit CompanyMood, geben MitarbeiterInnen zusätzlich Sicherheit und einen Kanal, ihre Unsicherheiten und Ideen zu teilen.

Kommunikation aufrecht erhalten

Waren die MitarbeiterInnen vor Kurzem noch gemeinsam im Teamfrühstück, sitzt der größte Teil der Teammitglieder nun im eigenen Zuhause. Umso wichtiger ist es, etablierte Rituale und den sozialen Austausch unter den KollegInnen aufrecht zu erhalten.

Tools wie RandomCoffees oder Donut für den Messenger Slack erfreuen sich bereits großer Beliebtheit. Die Slack-Erweiterung lost per Zufall KollegInnen für eine gemeinsame Kaffeepause aus, stärkt so den Teamgeist und ersetzt die kurzen Gespräche an der Büro-Kaffeemaschine.

CompanyMood kann dabei unterstützen, Verbesserungspotential bei der internen Team-Kommunikation zu erkennen. So können direkt auf Vorschläge reagiert und Verbesserungen abgeleitet werden. Besonders nach tiefergreifenden Änderungen ist dies effizient, weil es sich am bestehenden Bedarf orientiert, statt wichtige Entscheidungen nach Bauchgefühl zu treffen.

Krisenmanagement

Gerade in Krisenzeiten erwarten MitarbeiterInnen vom Unternehmen eine klare und zielgerichtete Reaktion. Bleibt diese aus oder ist unzureichend, kann auch dies auf Basis der Reaktionen identifiziert und nachgebessert werden.

Ängste und Unsicherheiten der MitarbeiterInnen können nur durch geäußertes Feedback aufgefangen werden. Über die Chatfunktion in CompanyMood können Führungskräfte z. B. direkt auf einzelne Kommentare eingehen.

Das Unternehmen hat sehr schnell reagiert und die Kommunikation zu den COVID-19 Maßnahmen stimmen das Team zuversichtlich.

Führungskraft eines mittelständischen Unternehmens

Eine klare und verständliche Kommunktion über das weitere Vorgehen während und nach der Ausnahmesituation lässt sich durch die Erstellung und Aktualisierung von Maßnahmen in CompanyMood realisieren.

Eingeleitete Maßnahmen wie Home Office, ein Mietwagen für den Weg zur Arbeit, an Hygiene-Anforderungen angepasste Prozesse und andere Reaktionen auf die Gefahren durch Corona, können durch unser Maßnahmen-Management einfach und an alle MitarbeiterInnen kommuniziert werden.

Teams bei Herausforderungen unterstützen 

Auf unbestimmte Zeit unter hohen Belastungen oder geänderten Bedingungen zu arbeiten, kann sich demotivierend auf alle Beteiligte auswirken. Gerade bei Gesundheits- und Pflegepersonal, im Einzelhandel oder auch bei Berufen, die der kritischen Infrastruktur angehören (Logisitk, Nahverkehr, Energie, Abfallentsorgung und viele andere) ist nicht nur die Belastung durch das gesteigerte Arbeitspensum hoch. Auch die Angst vor Ansteckung oder um das eigene Umfeld, stellt alle vor große Herausforderungen.

Aktuell richte ich täglich ca. 50-70 VPN Verbindungen für unsere MitarbeiterInnen ein. Das schlaucht und der Support ist auch am Limit.

IT- Mitarbeiter eines mittelständischen Unternehmens

Das frühzeitige Erkennen von Engpässen, fehlenden Schutzmaßnahmen oder unzureichenden Sicherheitsvorkehrungen fördert die schnelle Reaktion in diesen Bereichen. Die bestmögliche Bewältigung dieser Herausforderungen vermittelt die notwendige Sicherheit und stärkt die Motivation.

So kümmern sich bereits jetzt viele UnternehmerInnen um die Lohnfortzahlung im Falle einbrechender Aufträge (Stichwort: Kurzarbeitergeld).

Kostenloses Webinar zum Thema Kurzarbeitergeld

Was passiert, wenn das Unternehmen durch die Corona-Krise in eine finanzielle Schieflage gerät?


Zu diesem Thema bietet CompanyMood
am Mittwoch, den 25.03.2020 um 16:30 Uhr
ein Webinar
mit Herrn Tilmann Lahann,
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, an.


Nähere Informationen dazu erhalten alle Admins von uns per Email und in unseren Profilen auf Xing und LinkedIn.

Auf geänderte Arbeitsweisen reagieren

Neue Arbeitsprozesse erfordern eine kontinuierliche Verbesserung und Abstimmung. Was im Büro super funktioniert, kann im Home Office unmöglich oder auch hinderlich sein. Prozesse, die bisher keine Rolle gespielt haben, werden jetzt vielleicht zum kritischen Prozess.

Kommunikation per Messenger und Videokonferenzen ersetzen oft den gemeinsamen Büroalltag.

Es gibt viele Anfragen, ob nicht doch im Büro gearbeitet werden oder welche Geräte man mitnehmen kann, etc. Es gibt viel Klärungsbedarf und wir müssen Entscheidungen unter Zeitdruck treffen.

HR-Mitarbeiterin eines mittelständischen Unternehmens

Zu wissen, welche Rollen und Prozesse sich verändern und wie sich dies auf das Team und einzelne MitarbeiterInnen auswirkt, ist elementar für einen reibungslosen Ablauf des Betriebs. Auf geänderte Arbeitsweisen zu reagieren und alle Beteiligten einzubinden, ist daher besonders wichtig und wird durch kontinuerliches Feedback vereinfacht.

Kostenlose Testphase nutzen

Die nächsten Wochen stellen viele Unternehmen vor neue Herausforderungen, da sowohl die geschäftliche Strategie, als auch die Menschen selbst, in erheblichem Ausmaß in den Mittelpunkt der Tätigkeiten rücken.

CompanyMood bietet sein Feedback-System 30 Tage kostenlos zum Test an. Die Testphase ist somit ausreichend, um in den nächsten Wochen eine zusätzliche Unterstützung bei den oben genannten Punkten zu erhalten.

Gerne steht unser Support-Team für Fragen oder zur Beratung zur Seite.

Jetzt kostenlos für die 30-tägige Testphase* anmelden.
*Die Testphase verlängert sich nicht automatisch und ist nicht eingeschränkt (volles Business-Paket).

Wir hoffen, der Artikel gibt euch ein wenig Inspiration und Ratschläge, um mit dieser Situation besser umgehen zu können.

In diesem Sinne: Bleibt gesund!

Stephanie Wörz

Als Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement und als Master-Psychologin mit dem Schwerpunkt der Arbeits- und Organisationspsychologie bin ich im Bereich Business Development tätig. Ich stehe meinen Kollegen bei der Entwicklung von CompanyMood mit psychologischem Fachwissen zur Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.