CompanyMood
Führungskräfte unterstützen - Mitarbeiterfeedback mit CompanyMood
Mitarbeiterzufriedenheit

Interne Unternehmenskommunikation im Wandel

Zur Optimierung der Kundenkommunikation nutzen Unternehmen vermehrt soziale Netzwerke, doch die interne Mitarbeiterkommunikation lässt sich auf diese Weise nicht realisieren. Für die Kommunikation innerhalb eines Unternehmens stehen traditionelle und moderne Instrumente zur Verfügung, die zielorientierte Strategien für ein einheitliches Unternehmensbild schaffen. Während vor allem in kleineren Betrieben Rundschreiben und Aushänge als Kommunikationsmittel dienen, bauen modernere Unternehmen auf innovative Kommunikationskanäle wie Open Space und Social-Intranet.

Traditionelle Kommunikationsmuster im Wandel der Zeit

Die heutigen Anforderungen an die interne Firmenkommunikation sind hoch. Traditionelle Kommunikationsmuster unterliegen dem Wandel der Zeit und lösen sich mehr und mehr auf. Heute kommt es vor allem auf die branchenbezogene Planung und Ausrichtung an.
In der Regel werden interne Kommunikationsformen von Unternehmern jedoch nur selten verändert. Dabei ist eine effektive Firmenkommunikation von zentraler Bedeutung für die Effizienz eines Unternehmens. Gesprächsangebote für Mitarbeiter oder diverse Veranstaltungen fördern zwar den Zusammenhalt, doch inzwischen haben sich die Bedürfnisse von Beschäftigten grundlegend geändert. Interne Unternehmenskommunikation der neuen Generation vermittelt nicht nur Informationen, sondern erfüllt höchste Anforderungen an bedarfsgerechte Unternehmensprozesse.

Methoden für erfolgsorientierte Firmenkommunikation

Moderne Unternehmen sind oft auf komplexen Märkten aktiv und von einer agilen und schnellen, internen Kommunikation abhängig. Zudem soll der Mitarbeiter zwischen seinen Aufgaben, der Zeiterfassung und der Kommunikation mit dem Kollegen möglichst selten zwischen verschiedenen Systemen wechseln müssen. Auch kreative und teamübergreifende Projekte erfordern meist neue und offenere Kommunikationsmöglichkeiten als eine einfache Mail. Zu diesem Zweck arbeiten viele Unternehmen  mit Tools und Methoden für erfolgsorientierte und zielgerichtete Kommunikation. Folgend haben wir ein paar interessante Buzzwords für innovative Mitarbeiterkommunikation zusammengestellt:

  • Open Space: Workshops mit Themen und vielfältigen Handlungsoptionen, die Mitarbeiter selbst organisieren
  • Open Community-Building: Durchbrechen traditioneller Abteilungsstrukturen mit Bildung von Communities für Teams aus allen Abteilungen
  • Reverse Menthoring: Lernprozesse mit vertikaler Kommunikationsausrichtung, unterschiedlichen Sichtweisen und vertauschten Rollen, beispielsweise lernt Alt von Jung und nicht umgekehrt
  • Social Magazines: Redaktionell aufbereitete Online-Magazine mit Merkmalen aus dem Bereich Social Network
  • Microblogging Anwendungen: Direkte Kommunikation mittels Kurznachrichten
  • Social-Intranet: Moderne Kommunikationslandschaften zur Wissensbereicherung, oft gekoppelt mit CMS-Systemen

Pro und Contra verschiedener Kommunikationssysteme

Mitarbeitergespräche sind auch in der modernen Unternehmenswelt ein wichtiges und elementares Kommunikationsmittel, erhöhen die Mitarbeiterzufriedenheit und fördern die interne Firmenkommunikation. Die klassischen E-Mails dienen dem schnellen Informationsaustausch, werden allerdings häufig nicht gelesen und in den virtuellen Papierkorb befördert. Auch für Mitteillungen am Schwarzen Brett interessieren sich nicht alle Mitarbeiter. Interne Unternehmenskommunikation via Intranet garantiert eine hohe Erreichbarkeit. Beschäftigte können jederzeit Informationen abrufen oder zur Verfügung stellen. Damit die Firmenkommunikation per Intranet reibungslos funktioniert, müssen die Tools jedoch permanent gepflegt und erweitert werden.

Ob traditionelle oder moderne Kommunikationswerkzeuge – in erster Linie muss die interne Mitarbeiterkommunikation auf Branche, Abteilungen und Hierarchien abgestimmt sein. Mit strategischer Ausrichtung und kontinuierlichen Veränderungen organisieren Unternehmer eine interne Kommunikationsstruktur, die den Unternehmenszielen entspricht und zufriedene Mitarbeiter, Vorgesetzte und Kunden ermöglicht.

Bild: samlevan@freeimages.com

Orlando Policicchio

Online Marketer & Mitgründer, Papa, musikbegeistert, politikinteressiert und meist gut gelaunt :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.